Tactixx 2016 – Heimflug zum Mittag

Werbung

Am 26.04. 2016 fand zum 10. Mal die Tactixx in München statt. Da wir im letzten Jahr das Ayom Forum übernommen haben und dieses davor Medienpartner der Tactixx war, wurden wir also auch gefragt ob wir das weiterführen wollen.

Natürlich sah ich kein Hindernis und willigte ein, Medienpartner der Tactixx zu werden. Also flog ich am Mittwoch in freudiger Erwartung nach München, doch was mich dann erwarten sollte, damit hatte ich nicht gerechnet.

Darf er das?

Bevor ich darüber berichte, wieso ich schon Mittags die Tactixx wieder verlassen habe, müssen wir darüber sprechen ob ich es eigentlich darf. Darf ich mich als Medienpartner negativ über eine Konferenz äußern? Wer mir auf Facebook folgt, weiß, das ich darüber erst einmal schlafen musste.

Für mich bedeutet eine Medienpartnerschaft, dass man sich in Sachen Marketing gegenseitig unterstützt, für mich ist es aber kein Einkaufen eines neutralen oder positiven Feedbacks. Ich empfinde es als unehrlich gegenüber meinen Lesern, wenn ich mich durch solche Dinge beeinflussen lassen würde und aus diesem Grunde schreibe ich auch diesen negativen Recap – trotz Medienpartnerschaft.

3 der ersten 5 Slots mit anderen Speakern

Ein Ticket zur Tactixx kostet irgendwas um die 350 Euro.  Neben dem Ticketpreis kommen für viele Flug und Hotel noch mit dazu, so dass auch hier ganz schnell eine ordentliche Summe zusammen kommt und man einen ganzen Tag investiert.

Wenn ich dann morgens in München ankomme, in einer kalten Halle sitze und mir als erstes anhören muss, dass ja der und der und der und der Speaker abgesagt haben – und das Ganze auch noch auf lustig rüber gebracht wird – fühle ich mich als Kunde verarscht.  Von den ersten 5 Speakern, die im Programm angekündigt wurden, erschienen drei nicht. Der eine war krank, der andere hätte angeblich einen Flug nach Hamburg anstatt nach München genommen usw. usf..

Veranstalter sein ist sicherlich nicht einfach, keine Frage. Aber auch hier muss man sich überlegen, was passiert, wenn so etwas eintritt – und man sollte adäquaten Ersatz haben!

Das absolute No Go ist aber, so zu tun, als wäre das alles ja gar nicht so schlimm und sich beim Kunden dafür nicht einmal zu entschuldigen, sondern auch noch Witze drüber zu reißen.

Inhalte der Slots – schlimmer gehts nimmer

Ok, eine kalte Halle, abgesagte Speaker, man bekommt nicht einmal Block und Stift ausgehändigt. Dann müssen jetzt die Slots das Ruder rumreißen. Was dann passierte, machte mich sprachlos und wütend.

Wenn ich bei der Campixx dieses Jahr etwas gelernt habe, dann das: Gerade die Slots, wo das eigene Wissen noch nicht so groß ist, können toll werden. Daher habe ich mich wirklich auf die Tactixx gefreut und war fest entschlossen, hier meinen Horizont zu erweitern.

1 1/2 Stunden Werbung zu Beginn der Veranstaltung

Als die Veranstalter auf der Bühne erstmal die eigene Firma und Dienstleistungen vorstellten, ahnte ich schon schlimmes. Als dann aber auch noch eine halbe Stunde lang gesagt wurde, wie toll die Tactixx doch ist (trotz sinkender Besucherzahlen), war ich das erste mal gelangweilt – und froh, als dann der erste Speaker auf die Bühne gekommen ist. Der Europachef der Veranstalter (so hab ich es verstanden), weil der angekündigte Speaker krank war.

Nicht, dass der Vortrag langweilig war, aber so hatte er 0 Mehrwert und dann überzog er auch noch satte 30 Minuten.

Eigenwerbung, Eigenwerbung und Björn Tantau

Slot für Slot ergoss sich ein Haufen Eigenwerbung ohne Mehrwert über mich. Andre Alpar hatte ebenfalls abgesagt, sodass Maik Metzen für ihn eingesprungen ist. Hier wurde eine Studie zum Thema Affiliate vorgestellt. Maik kam mit einem Mitarbeiter und die vorgestellte Studie ist sehr cool. Wenn Sie raus ist, werden wir drüber berichten.

Wenn aber beide vorne stehen und die Zahlen der Grafiken von einer Studie vorlesen, die ich danach kostenlos bekomme, dann muss ich dafür als Tactixx Besucher nicht nach München fahren und Geld für ein Ticket ausgeben. Hier fehlten mir Informationen abseits der Studie, welche ich nicht nachlesen kann. Maik hat das Beste aus der kurzen Zeit gemacht und ihm kann hier kein Vorwurf gemacht werden. Da braucht man als Veranstalter adäquaten Ersatz wenn einer der TOP Speaker ausfällt.

Björn Tantau war von den 5 Slots bis zum Mittag der einzige, der wirklich gut war. Vieles kannte ich aus dem Campixx Vortrag, aber für so etwas bezahlt man Geld für eine Konferenz. Keine Eigenwerbung wie bei allen anderen Vorträgen und gewohnt geile Vortragsart!

Experten Panel zum Thema Big Data

Tactixx 2016Und hier war für mich dann Schluss und der Vogel endgültig abgeschossen. Da sitzen fünf Experten im Bereich Affiliate und sollen zum Thema Big Data im Affiliate Marketing äußern.

Zwei der fünf Experten sagen, sie mussten Big Data erstmal Googlen!

Sorry, aber an dieser Stelle fühlte ich mich verarscht und betrogen. Betrogen um meine Zeit und mein Geld. Ich fühle mich als Mensch und auch als Geschäftspartner aus der Branche verarscht. Die Tactixx hat eine Zielgruppe mit einem gewissen Kenntnisstand.

Wie kann ich ein Panel halten mit fünf angeblichen Experten zu dem Thema, wenn zwei davon dort sitzen und sagen Sie haben keine Ahnung? Die Dritte sagt dann auch noch Big Data bringt gar nichts!

Tactixx 2016

Heimflug ich komme

An dieser Stelle war es für mich vorbei. Ich habe die Tactixx innerhalb dieses Slots dann verlassen und bin mit einer Mordswut im Bauch zurück zum Flughafen gefahren.

Meine Learnings daraus sind:

  • Medienpartner hin oder her. Wer Medienpartner von uns ist muss damit leben, dass ich das schreibe was ich denke.
  • Medienpartner werden bei uns in Zukunft nur noch die Konferenzen, die ich auch empfehlen kann.
  • Die Unart der Eigenwerbung bei Vorträgen weiter zu nimmt.

Ich war nicht der Einzige..

Ein geschätzter Kollege von mir, mit dem ich den Tag über zusammensaß, hat ebenfalls eine verfrühte Abreise eingeplant. Ob er sich dazu äußern möchte muss er selber wissen. In den Gesprächen zeigte sich doch, dass sehr viele Besucher nicht erfreut darüber waren, wie mit den vielen Absagen umgegangen wurde. Und auch die Qualität der Vorträge wurde von einigen in ihren Facebook Posts bemängelt…

Beispiele:

Tactixx 2016 Tactixx 2016

Natürlich gab es auch Lob für die Tactixx. Da dieses vor allem aber aus dem Orga Umfeld, Sponsoren und Speakern kommt, ist es für mich hier nicht relevant. Wenn Ihr die Tactixx besucht habt, weder was mit der Orga, Speakern oder Sponsoren zu tun habt, postet doch einmal was euch gefallen hat und wieso Ihr die Tactixx von Eurer Seite aus empfehlen könnt.

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als akkreditierter Journalist und Chefredakteur des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

3 KOMMENTARE

  1. Ich finde es erfrischend das auch mal ehrliche Kritik kommt. Das gibt es viel zu selten heute. Jeder Mist wird in den Himmel gelobt. Danke dafür!

    Grüße
    Micha

  2. Ohje, da ist aber jemand empfindlich 😉

    Wer schon zu Mittag gegangen ist, der hat auch das Beste verpasst.Tut mir leid, das Du die TactixX so erlebt hast. Ich jedenfalls komme sehr gerne wieder. Und die Ersatzspeaker waren ein mehr als guter Ersatz! Besonders Benno Schwede hat seine Sache sehr gut gemacht. Du hast sicher auch Markus Kellermann (genial) und einen der MyMuesli-Gründer verpasst (sehr motivierend). Hoffe Du schaust Dir die nächste TactixX bis zum Ende an 😉

  3. Also ich war auch auf der Tactixx und der Anfang war wirklich sehr werbelastig, v.a. vom Veranstalter selbst. Allerdings fand ich die beiden Vorträge von Markus Kellermann und mymüsli extrem cool. Alleine deswegen hat dich die Tactixx schon rentiert.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT