Interessantes Feature

Es scheint, als würde Google in einem sehr kleinen Test aktuell ein spannendes Feature testen. Dabei handelt es sich um Pfeile am linken und rechten rand der SERPs, mit denen man zwischen den Suchergebnisseiten hin und her manövrieren kann. Bislang wurde dies nur in Indien gesichtet.

Es ist davon auszugehen, dass Google mit diesem Test einmal schauen möchte, ob man mehr Nutzer zum Durchklicken auf die zweite oder gar dritte Seite der SERPs bewegen kann. Für Google wäre dies vor allem dadurch interessant, da ja auch auf der zweiten Seite wieder AdWords Anzeigen ausgespielt werden.

Und der obige Screenshot zeigt: Der Nutzer sieht auf den ersten Blick nur bezahlte Werbeanzeigen. Klickt er nun ohne zu scrollen direkt auf die angebotenen Pfeile, so wiederholt sich dies auf der zweiten Seite. Sicher klicken viele Nutzer dadurch eher auf eine Anzeige, als zu den organischen Ergebnissen zu scrollen.

Trotz dieser finanziell möglicherweise lukrativen Aussichten ist aber wohl nicht davon auszugehen, dass dieses Design zum Standard wird – denn auch wenn Google von seinen Anzeigen lebt, möchte es dem Nutzer doch die besten organischen Ergebnisse zeigen. Und diese finden sich nun einmal in den seltensten Fällen auf Seite zwei.

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here