Twitter ändert wohl die 140 Zeichen Regelung

Werbung

Der Kern bleibt erhalten

Twitter scheint kurz vor einer Änderung an der Zählweise der 140 Zeichen zu stehen, die pro Beitrag maximal zugelassen sind. Doch im Gegensatz zu bisherigen Plänen sollen nicht etwa 10.000 Zeichen zugelassen werden – denn diese Idee war von der Community mit viel Gegenwind aufgenommen worden.

URLs und Bilder zählen nicht mehr

Künftig soll es hingegen so sein, dass das Limit von 140 Zeichen durchaus bestehen bleibt. Doch es wird nicht mehr alles, was gepostet wird, auch unter diese 140 Zeichen fallen. Denn in Zukunft sollen sowohl URLs als auch Bilder nicht mehr unter die bekannten Beschränkungen fallen.

Damit könnten Nutzer ihre Websites wieder verlinken, ohne URL Shortener zu benutzen und damit ihr Branding zu verwässern. Darüber hinaus können Beiträge so deutlich multimedialer gestaltet und durch mehrere Bilder aufgewertet werden. Zudem eröffnet sich Twitter so auch neue Möglichkeiten im Hinblick auf die Einbindung von Videos.

Wann kommt die Umstellung?

Eine Aufweichung der 140 – Zeichen – Grenze sollte damit erst einmal vom Tisch sein. Und das ist auch gut so, stellt sie doch das Allenstellungsmerkmal von Twitter dar. Nur dank seiner kurzen Nachrichten konnte sich der Dienst als Plattform für Live Events positionieren. Und dies kann durch die neue Regelung noch vorangetrieben werden.

Eine offizielle Bestätigung zu dieser Änderung von Seiten Twitter steht aktuell noch aus. Entsprechend gibt es auch noch kein Datum, an dem die Änderungen voll ausgerollt werden könnten. Das Bloomberg Magazin hat jedoch aus sicherer Quelle erfahren, dass es bald so weit sein soll.

Werbung

TEILEN

Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort