Unternehmen mit nur einer Bewertung mit Sternen im Local Pack

Werbung

Sonst braucht es mindestens drei Bewertungen

Eine überraschende Änderung ist einigen Beobachtern der lokalen Suche aufgefallen. Bei einigen Suchanfragen werden von Google nämlich testweise Local Packs ausgespielt, in denen auch Unternehmen mit nur einer Kundenbewertung die begehrten Reviewsterne erhalten.

Normalerweise sind dafür mindestens drei abgegebene Bewertungen nötig. Dies macht Sinn, um wenigstens ein Mindestmaß an Repräsentation zu gewährleisten – und auf der anderen Seite nicht zu hohe Hürden für kleine Unternehmen aufzubauen. Dieses Vorgehen scheint nun zumindest auf der Kippe zu stehen.

Eine fragwürdige Änderung

Fraglich ist, inwiefern eine solche Änderung Sinn ergibt. Zwar wissen wir alle, dass es leicht möglich ist, mit falschen Reviews über die erforderliche Hürde zu kommen. Doch diese Hürde auf ein Review abzusenken würde sicher noch mehr Unternehmer dazu bringen, es einmal zu versuchen. Dazu passt, dass auch dann die Sterne freigeschaltet werden, wenn der Reviewer bislang nur diese eine Bewertung abgegeben hat.

Außerdem ist der Einblick für den Nutzer bei einer Bewertung eher gering – ist diese doch sicher vieles, aber nicht repräsentativ für alle Kunden. Auch ist es oft so, dass bei kleinen Unternehmen vor allem unzufriedene Kunden Bewertungen schreiben. Hat nun eine Firma einen verärgerten Kunden, so sorgt dieser unter Umständen direkt für abschreckende Bewertungssterne mit einem Rating 1/5.

Insgesamt ist dieses Experiment also scheinbar nicht wirklich durchdacht. Es macht Sinn, dass Google die Anzahl seiner Bewertungen steigern möchte – und je öfter Nutzer diese sehen, desto eher wollen sie vielleicht auch eine abgeben. Aber für die lokalen Unternehmen dürfte eine solche Änderung – wenn sie denn zum Standard wird – ein eher zweischneidiges Schwert sein. Denn dem Spam würde noch mehr Tür und Tor geöffnet, als es aktuell schon der Fall ist.

Werbung

TEILEN

Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

1 KOMMENTAR

  1. Ich beobachte das schon seit ca 4-5 Monaten bei einem Google My Business Eintrag. Wurde sofort nach der 1. Bewertung angezeigt 😉

Hinterlasse eine Antwort