Versteckte & nachladende Inhalte

Werbung

 


11.11.2016, 08:10

Frage: Wertet Google Accordions und Tabbing Navigations als “hidden-content” an, sprich ist dies negativ? Wie sieht es aus wenn ich mit der Class “hidden-xs” von Bootstrap arbeite und damit Tabelle bei Mobile Devices verstecke, aber für Desktops anzeige? Problematisch?

Antwort: Grundsätzlich stellen wir auf lange Sicht auf Mobile First Indexierung um. Da wird es etwas anders aussehen. Aktuell sehen wir versteckte Inhalte aber als weniger wichtig an. Für die Navigation ist das kein Problem, bei Inhalten sehen wir sie einfach als sekundär an. Wie wir das dann genau bei Mobile machen, versuchen wir aktuell noch durch Experimente herauszufinden.


11.11.2016, 04:10

Frage: Wir sind eine traditionelle E-Commerce Seite mit vielen Bildern und basierend auf unserer Erfahrung mit den Ladezeiten unserer Webseite, speziell auf Smartphones, haben wir Lazy Loading für diese Bilder implementiert. Aus technischer Sicht funktioniert das indem wir das src Attribut von allen Bildern durch einen Platzhalter Bild ersetzen, und das eigentliche Bild in data-src referenzieren. Sobald das Bild in den Viewport scrollt, wird die URL via Javascript von data-src in src kopiert und der Browser lädt das Bild. Aus Google Sicht, sieht es so aus als ob wir nur ein Bild auf der Seite haben, das wir 100x einbinden. Um die Ladegeschwindigkeit beizubehalten, aber Google die Bilder auch zu zeigen, haben wir überlegt basierend auf dem User-Agent string lazy-loading für Google zu deaktivieren. Für uns macht das Sinn, weil der User und Google immer noch die gleiche Seite sehen, haben aber die Befürchtung es könnte von Google als Black-hat eingestuft werden, da wir unterschiedliches HTML ausliefern. Ist das trotzdem OK?

Antwort: Wir rendern das, was wir direkt sehen. Und wenn die Bilder dadurch durch die richtigen Bilder ersetzt werden, dann sehen wir sie und sollten sie indexieren können. Wenn man aber erst scrollen muss, dann sehen wir das eher nicht. Ihr könnt die Bilder auch per Link auf die Bilddatei einbinden, dann sehen wir das. Oder ihr lasst einfach die wichtigsten Bilder richtig laden. Bei einer Kategorie macht Lazy Load sicher Sinn, bei einer Produktseite kann man das Bild einbinden – oder wir sehen es auch bei Lazy Load.


20.10.2016, 03:40

Frage: Wir nutzen Bootstrap und nutzen die Möglichkeit, per Class „visible-xs“ und „hidden-xs“ gewisse Inhalte nur für Desktop bzw. Mobile Geräte anzuzeige. Stellt das ein Problem dar aus Sicht von Google, da es sich um versteckte Inhalte handelt? Es ist beispielsweise so, dass eine große Tabelle nur auf dem Desktop angezeigt wird, während auf Mobile die Produkte als Grid sichtbar sind?

Antwort: Grundsätzlich sollten die Funktionalität und die Inhalte gleich sein. Es ist nicht kritisch, wenn ein paar Dinge unsichtbar sind. Aber die Algorithmen schauen das an und sehen diese Dinge dann nicht als die wichtigsten Inhalte der Seite – diese behandeln wir dann entsprechend.


06.10.2016, 27:56

Frage: Kann es sein, dass Bilder nicht richtig indexiert werden, wenn sie im Artikel auf „lazy load“ sind?

Antwort: Ja, je nach Implementation kann das passieren. Googlebot führt auf der Seite keine Handlungen durch. Er klickt also nicht und scrollt auch nicht durch die ganze Seite. Werden die Bilder erst durch so eine Aktion sichtbar, dann sehen wir die wahrscheinlich gar nicht. Sind Bilder also relevant, dann sollen sie so dargestellt werden, dass wenigstens der Link schon ohne Lazy Load zu sehen ist. Dann sehen wir wenigsten den Link zum Bild und können das verarbeiten.


22.09.2016, 11:29

Frage: Wir verbauen viele zusätzliche Informationen in Tabs und Akkordeonlisten. Darunter ist auch eine Infografik, die vorher direkt auf der Seite eingebunden war. Seitdem diese in einen Tab umgezogen wurde, rankt die Infografik nicht mehr in der Imagesearch.
Für User wollen wir Content strukturieren und reduzieren, aber Google scheint die UX-Verbesserungen nicht zu mögen.

Antwort: Wir schauen uns die Seiten an und bewerten die sichtbaren Elemente stärker als die nicht sichtbaren Dinge. Da kann es sein, dass Dinge, die auf einmal nicht mehr sichtbar sind, als nicht mehr so relevant gesehen werden. Da sollten dann separate URLs genutzt werden, auf denen die Dinge dann direkt sichtbar sind.


26.08.2016, 46:19

Frage: Hast du Tipps, um Bilder auf Seiten mit Lazy Load einfacher crawlbar zu machen? Ist eine Sitemap eine gute Idee?

Antwort: Sitemaps sind immer eine gute Idee. Bei Lazy Load ist wichtig, dass wir wenigstens einen statischen Link zum Bild finden, wenn wir die Seite das erste Mal crawlen.


12.08.2016, 47:22

Frage: Sollen wir es vermeiden, Hauptinhalte hinter Tabs zu verstecken?

Antwort: Es scheint, als wüsstest du die Antwort schon. Ist es nicht sichtbar, dann sehen wir es nicht als Hauptinhalte. Alle Hauptinhalte sollten direkt sichtbar sein. Sind es zusätzliche Inhalte, dann kann man sie auch verstecken.


28.07.2016, 29:43

Frage: Wie werden sogenannte jQuery Accordion Inhalte im Content von G-Crawler angesehen? Werden diese mit dem gesamten Content gleich gestellt oder eher etwas geringer bewertet, da die Inhalte zum größtenteils zugeklappt (versteckt) sind, bis jemand klickt?

Antwort: Ja, wenn wir die Seite rendern und die Inhalte nicht gleich sehen, dann sehen wir sie vielleicht im Quellcode aber finden sie nicht so wichtig, da sie nicht auf der Seite sind. Dann stufen wir sie als sekundäre Inhalte ein. Wenn sie wirklich wichtig sind, dann muss man sie gleich sehen können. Bei zweitrangigen Inhalten ist euer Vorgehen aber ok.


30.06.2016, 00:45

Frage: Wie geht Google mit “verstecktem Content” um? Also Content in Tabs oder zusätzlicher Text, der erst durch einen Klick auf “weiterlesen” für den User sichtbar wird. Aus Usability-Sicht kann das ja durchaus Sinn machen.

Antwort: Aus unserer Sicht sind die Inhalte, die man direkt sehen kann, die wichtigsten. Darauf konzentrieren wir uns primär. Manche andere Dinge können wir zwar sehen, identifizieren sie aber als Nebeninhalte. Dafür ist es dann schwerer zu ranken. Unser Ziel ist immer, dass Nutzer das, was sie suchen, auch direkt auf der Seite sehen.


28.06.2016, 47:06

Frage: Wir haben eine Seite mit 70-100 Bildern pro Seite. Wir haben gerade Lazy Load hinzugefügt, um die Ladegeschwindigkeit zu verbessern. Werden die Bilder trotzdem weiter richtig indexiert?

Antwort: Das ist manchmal schwer. Wir rendern die Seite, prüft also, ob die Bilder im Fetch as Google Tool auftauchen. Dinge, die nur durch Scrollen sichtbar werden, könnten wir verpassen.


17.06.2016, 31:15

Frage: Wirkt sich Parallix-Scrolling negativ auf SEO aus? Wie geht Google damit um? Wird das wie versteckte Inhalte behandelt? Was würdest du empfehlen?

Antwort: Von unserer Seite aus gibt es keine Einwände. Wichtig ist nur, dass alle zu einer Webseite gehörigen Inhalte auch dort geladen sind.


14.06.2016, 46:11

Frage: Wir haben seitenweit Lazy Load für Bilder und “Click to Expand” für lange Texte eingebaut. Nach einem Monat haben wir 70% unseres Traffics von Google verloren. Ist das Zufall, oder haben wir etwas falsch gemacht?

Antwort: Ich konnte mir das noch nicht ansehen. Aber vielleicht könnt ihr euch auch mal die Suchanfragen anschauen und gucken, ob diese mit den neuen Designs übereinstimmen.


14.06.2016, 35:50

Frage: Wir haben für unsere mobile Seite eine gute Nutzerfreundlichkeit, aber unsere Texte sind per Drop Down versteckt. Werden sie deswegen weniger gezählt?

Antwort: Ja, das wird wahrscheinlich so sein. Es kann aber sein, dass es kein Problem ist, da wir durch euer Menü alle Seiten sehen und diese Texte nicht eure Hauptinhalte sind. Geht aber sicher, dass all eure Hauptinhalte standardmäßig und ohne extra Klicks zu sehen sind.


02.06.2016, 09:35

Frage: Auf unserem Onlineshop sind die Informationen (Artikeldetails, Zubehör, Lieferumfang…) über Tabs aufrufbar. Ist es sinnvoll, die Seite umzubauen und alle Infos auf eine Seite (One Pager) zusammenzufassen da Google den Content dann eher crawlt/ indexiert?

Antwort: Vielleicht. Wenn wir erkennen können, dass die Inhalte nicht sichtbar sind, dann geben wir ihnen weniger Wert. Sind es keine Hauptinfos, dann ist das kein Problem. Wenn euch die Inhalte aber wichtig sind, dann macht sie direkt sichtbar.


20.05.2016, 39:22

Frage: Dinge wie “braucht JavaScript, Download Flash, veralteter Browser” sind für den Nutzer keine sinnvollen Inhalte. Ich wünschte, es gäbe einen Weg, um solche Dinge zu verstecken. Yandex zum Beispiel hat ein Noindex Tag.

Antwort: Wir werden versteckte Dinge indexieren. Wer genau danach sucht, wird das also finden. Es wird aber eure Rankings nicht verschlechtern. In den Content Keywords kann es aber hoch erscheinen. Und das ist auch einer der Gründe, warum wir die Content Keywords loswerden wollen.


20.05.2016, 30:51

Frage: Wie geht der Googlebot mit versteckten Inhalten um? Könnte Google das nutzen, um technische Hinweise aus den Content Keywords herauszunehmen?

Antwort: Es kommt darauf an, wie die Inhalte versteckt sind. Wenn wir sie sehen und indexieren können, dann werden wir ihnen nicht so große Bedeutung beimessen wie sichtbaren Inhalten. Ich würde das Content Keyword Feature gerne abstellen, da es viele Leute verwirrt. Wenn ihr Gründe kennt, die dafür sprechen, dass wir das Feature behalten sollten, dann teilt sie mir bei Google+ mit.


17.05.2016, 19:00

Frage: Wird Google Links crawlen, die nur geladen werden wenn der Nutzer interagiert?

Antwort: Nein, wir können so etwas nicht sehen. Googlebot klickt nicht auf Elemente, um zu sehen, was dahinter steht. Wenn in JavaScript zu einer anderen URL navigiert wird, dann könnten wir es vielleicht sehen. Aber das ist dann auch nur ein Nofollow Link und wir werden den Kontext kaum verstehen können. Wenn wir also etwas folgen sollen, dann führt uns dahin. Und wenn es extra lädt, dann sollten es nur Inhalte sein, die ihr nicht im Index braucht.


08.04.2016, 54:35

Frage: Vor einigen Wochen ging es um das Mouse-Over: Kannst du das noch einmal klarer sagen?

Antwort: Grundsätzlich ist das Hauptproblem mit Events auf einer Seite, dass Googlebot sie nicht auslösen wird. Er klickt nicht oder ähnliches. Wenn er aber im selben JavaScript File sieht, was passieren sollte, dann kann er es vielleicht manchmal sehen. Wir geben dann aber keinen PageRank weiter, wenn ein solcher Link gefunden wird. Alt-Attribute können wir sehen und nutzen sie für die Bildersuche. Bei Titles bin ich mir nicht sicher, glaube aber, dass wir sie nicht nutzen. Das kann ich aber nicht versprechen und es kann sich auch mit der Zeit ändern.


07.04.2016, 26:33

Frage: Wie geht Google mit Content um, der by Default unsichtbar ist per Opacity: 0, später durch JavaScript aber sichtbar geschaltet wird, wie z.B. bei Fade-In Animationen? inwiefern sind mehrere URLs für eine Seite oder Weiterleitungen schlecht für den PageRank?

Antwort: Beim Einblenden kann es problematisch sein, da wir es ja auf unserer Seite renderen und nicht beliebig lange warten können. Wenn die Texte dann noch nicht zu sehen sind, nehmen wir vielleicht an, dass sie nicht relevant sind und zeigen die Seite ohne sie. Vielleicht kann man Fade-In nur für interne Weiterleitungen verwenden. Eigentlich sind solche Dinge nicht schlecht für den PageRank. Hat man mehrere Seiten, dann müssen wir herausfinden, welche am besten passt. Außerdem verteilen sich die Signale dadurch und es gibt nicht eine starke Seite. Ich würde die Inhalte also nicht künstlich verteilen sondern nur dann so vorgehen (z.B. mit Next), wenn die Seiten auch einzeln stehen können.


08.03.2016, 06:46

Frage: Wir verwenden auf unseren Produktseiten Tabs aus Gründen der Benutzerfreundlichkeit. Wir wissen, dass Google alles entwertet, was versteckt ist. Wir stellen jede Menge hilfreiche Informationen bereit – sollten wir H-Tags als Titles verwenden (die H-Tags würden dann Hidden Content beinhalten)?

Antwort: Google versucht versteckten Content zu ignorieren. Google wird die Inhalte während des Crawlens vermutlich finden, wenn die Inhalte gerendert werden, wird Google erkennen, dass diese Inhalte versteckt sind. Diesen versteckten Inhalten wird Google dann weniger Gewicht geben als solchen Inhalten, die sichtbar sind. Wenn es also Inhalte gibt, die wichtig sind, solltet ihr sicherstellen, dass diese direkt sichtbar sind.


12.01.2016, 14:05

Frage: Ein Teil einer Website ist nur in Abhängigkeit eines bestimmten Referrals und der Eingabe der direkten URL erreichbar. Wie geht Google mit solchen Seiten aus SEO-Sicht um? Können wir einen Penalty für den Hauptteil unserer Website bekommen? Sollten wir “noindex” verwenden?

Antwort: Schwierige Frage. Einerseits crawlt Googlebot ohne Referral. Wenn diese Seiten ohne Referral erreichbar sind, sollten wir fähig sein, diese zu crawlen und anschließend zu indexieren. Andererseits, wenn Nutzer auf ein Suchergebnis klicken, nutzen sie ein Referral und das wird weitergegeben. Wenn Nutzer in Abhängigkeit des Referrals blockiert werden, dann würde ich dazu tendieren, ein “noindex” auf diesen Seiten unterzubringen, um klarer zu machen, dass diese Seiten nicht indexiert werden sollen. Wenn ihr noch einen Schritt weitergehen möchtet, da sich dort z. B. vertraulicher Content befindet, dann würde ich über serverseitige Identifikation gehen.


29.12.2015, 23:09

Frage: Du hast erwähnt, dass versteckte Inhalte nicht zählen. Aber warum ist das so, wenn die Texte doch interessant genug sind, sodass die Nutzer darauf klicken? Denn das macht doch die Seite ordentlicher.

Antwort: Wenn Menschen eure Seite besuchen, dann sollten sie die wichtigen Inhalte sehen. Und wenn wir es beim Besuchen nicht sehen, dann finden wir es weniger wichtig. Packt es, wenn es so wichtig ist, in den sichtbaren Bereich oder auf eine eigene URL.


10.12.2015, 27:31

Frage: Hi John, werden Links in aufklappbaren Navigationen (z.B. Burgernavi) als weniger wichtig angesehen, da es “Hidden Content” ist?

Antwort: Eigentlich nicht, wenn Dinge versteckt sind, dann nehmen wir an, dass sie nicht so wichtig sind. Aber bei Navigationen versuchen wir immer, alle Links zu finden und ihnen zu folgen. Wir haben entsprechende Übung und sehen alle Links in der Navigation als wichtig – problematisch ist es nur, wenn sie erst durch klicken geladen werden. Bei Text und Bildern sieht es aber anders aus.


10.12.2015, 25:57

Frage: Meine Fragen zu Lazy Loading von Content: https://productforums.google.com/forum/#!topic/webmaster-de/gDTVOuImULs

Antwort: Lazy Load kann man in Fetch as Google nicht sehen, wichtige Dinge sollten also immer per JavaScript nachgeladen werden. Googlebot kann weder scrollen noch klicken, daher muss man ihm solche Dinge darstellen.


17.11.2015, 10:02

Frage: Hat die Indexierung von verstecktem Content, wie z. B. Bewertungen oder versteckten Texten Einfluss auf den PageRank?

Antwort: Inhalt, der nicht direkt sichtbar ist, wird von Google vermutlich für die Indexierung genutzt werden. Allerdings gibt Google ihm nicht das volle Gewicht für die Wertung. Wenn es sich um wichtigen Content handelt, solltet ihr sichergehen, dass er sichtbar ist!


25.09.2015, 11:03

Frage: Ist es für SEO von Vorteil, wenn wichtige Dinge weiter oben auf der Seite stehen?

Antwort: Für uns ist es nur wichtig, dass die Inhalte auf der Seite zu finden sind. Dann versuchen wir, die ganze Seite zu verstehen. Also bringt es euch nichts, die Inhalte hin und her zu schieben.


27.08.2015, 46:19

Frage: Wie geht Google mit nachladenden Seiten (z.B. in Kategorien) um?

Antwort: Zum Teil kann Google das erkennen, zum Teil jedoch nicht. Wichtig: Das der nächste Teil per URL aufgerufen werden kann.


14.08.2015, 31:34

Frage: Wenn ein Link erst nach der Durchführung einer Aktion sichtbar ist (Klick, Mouseover) – kann der Googlebot diesen Link auslesen?

Antwort: Wenn die URL im Quelltext / HTML sichtbar ist, dann kann Google das manchmal auslesen. Wenn das JavaScript aber erst nach einer bestimmten Aktion geladen wird, dann ist dies nicht der Fall.


14.08.2015, 14:02

Frage: Crawlt Google Inhalte, die auf Mobil per Lazy Load geladen werden – und misst es ihnen dieselbe Relevanz zu? Wir lassen die Inhalte nachladen, wenn User runterscrollen.

Antwort: Das ist problematisch. Wenn ihr eine Desktop Seite habt, auf der alles direkt zu sehen ist, dann versuchen wir, das zu nutzen. Aber wenn ihr nur eine mobile Seite habt und die Inhalte erst nach dem Scrollen auftauchen, dann können wir sie nicht sehen. Googlebot weiß nicht, was für Aktionen er auf einer Seite ausführen soll. Nutzt das Fetch as Google Tool, um herauszufinden, was wir sehen können.


13.08.2015, 17:51

Frage: Tabbed Content. Die Inhalte der verdeckten Tabs werden nicht indexiert. Die Tabbed Content Technik ist nicht ungebräuchlich. Wird Google weiterhin nur den direkt sichtbaren Inhalt indexieren? http://goo.gl/LV64Z0

Antwort: Wenn der Benutzer eine Seite aufmacht, und die Inhalte sind nicht direkt sichtbar, dann gehen wir davon aus, dass diese nicht so wichtig sind. Alles, was relevant ist, sollte also immer direkt sichtbar sein. Wenn die Inhalte nicht so relevant sind, dann ist es kein Problem. Die Inhalte werden auch nicht ganz aus dem Index entfernt, sondern ihre Wichtigkeit wird heruntergestuft. Man kann diese Inhalte also immer noch suchen und finden. Wenn man aber z.B. mit JavaScript arbeitet und die Inhalte erst durch einen Klick geladen werden, dann können wir sie nicht sehen.


31.07.2015, 26:07

Frage: Wir haben viele Inhalte im unteren Bereich unserer Website. Wir nutzen Click-To-Expand, um das Site-Design zu verbessern. Müssen wir diese Links entfernen, um die Bewertung durch Google zu verbessern?

Antwort: Dies ist im Prinzip eine Frage über versteckten Inhalt. Google klassifiziert Inhalt, der als versteckt gilt, als unwichtiger als sichtbaren Content. Ob dieser Content entfernt wird, liegt am Webmaster. Wenn der versteckte Content ranken soll, muss er anders platziert werden.


30.07.2015, 54:06

Frage: Ich erstelle gerade eine Website (http://goo.gl/rQUSqy) für eine Stadt und verwende dabei auf einigen Seiten Bilder + Headline (wobei der Content hidden ist) Erst wenn man auf das Bild klickt, wird der Inhalt sichtbar. Ist das SEO technisch ok?

Antwort: Ich habe mir die Seite noch nicht angeschaut. Aber ich glaube, dass das nicht optimal ist. Siehe meine Antwort von vorhin zu versteckten Inhalten.


30.07.2015, 36:58

Frage: Ist es sinnvoll, Tabs zu benutzen die auf Klick Content ein oder ausblenden? (display:none/block)

Antwort: Man kann das machen. Wenn wir aber eine Seite laden, und einige Inhalte nicht sichtbar sind, dann nehmen wir an, dass diese nicht so wichtig sind. Wir können sie trotzdem indexieren, sehen sie aber als sekundär. Wenn etwas sehr wichtig ist, sollte es im sichtbaren Bereich sein.


30.07.2015, 23:50

Frage: Wir haben Lazy Load auf der Startseite implementiert und das Problem, dass nun die Bilder nicht mehr vom Googlebot indexiert werden. Welchen Lösungsansatz schlägt Google da vor? URL: http://www.firstclass-estate.com

Antwort: Das Hauptproblem auf der Seite ist, dass die Bilder erst geladen werden, wenn man runterscrollt. Googlebot scrollt nicht aktiv auf der Seite, kann die Bilder also nicht sehen und nicht indexieren. Da gibt es keine direkte Lösung, vielleicht müssen manche Bilder direkt eingebaut werden. Man kann die Bilder auch im Hintergrund laden lassen – nutze das Fetch and Render Tool, um das einzustellen.


04.06.2015

Frage: Wie unterschiedlich gewichtet Google Content, der direkt im sichtbaren Bereich ist und Content, der erst nach dem Scrollen sichtbar wird? (Stichworte: Kategoriebeschreibungen, Usability im Shop)

Antwort: Inhalte, die beim Scrollen sichtbar sind, sind „gut genug“. Ob above oder below the fold macht keinen Unterschied. Wird beides gleich bewertet. Problematisch: Wenn Inhalte erst nachgeladen werden (-> Infinity Scroll).


04.06.2015

Frage: Werden Texte in einem DIV mit fest definierter Höhe und overflow:auto anders gewichtet?

Antwort: Soweit ich weiß: Nein. Wenn die sichtbar sind, zählen sie als sichtbar. Wenn die nicht sichtbar sind, zählen wir die halt als nicht sichtbar.


04.06.2015

Frage: Hat die Nutzung von „display:none“ oder „visibility:hidden“ bei einer Navigation Einfluss auf die Bewertung durch Google? Betrachtet Google die Links gleichwertig?

Antwort: Solche Links werden (in der Navigation) wie normale Links angesehen. Problematisch wird es, wenn dort Textinhalte enthalten sind (Stichwort: versteckte Texte oder auch Tabnavigationen). Anders sieht es bei Texten aus: Texte, die nicht standardmäßig zu sehen sind, werden in ihrer Wichtigkeit herabgestuft. Annahme von Google: Nicht sichtbar = nicht so wichtig.

Werbung

TEILEN
Die Suchmaschinenoptimierung und das Online-Marketing sind meine Leidenschaft. Als akkreditierter Journalist und Chefredakteur des SEO Portal schreibe ich darüber und als Geschäftsführer der imwebsein GmbH (Online Marketing Agentur) kann ich diese Leidenschaft in der Praxis umsetzen.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT