Hidden Content – Risikofaktor versteckter Text?

Früher war versteckter Text auf Webseiten ein No-Go, wenn man keine Abstrafung von Google & Co. riskieren wollte. Aber die Zeiten haben sich geändert: Schon seit Jahren ist versteckter Text kein grundsätzlicher Risikofaktor mehr – jedenfalls sofern man ihn einblenden kann. Dennoch scheiden sich seitdem die Geister, in welcher Form er sich auf die eigenen Platzierungen auswirken kann.

Wie man bei SEO-Südwest erfahren hat, hat John Müller jetzt mehr Licht in die Angelegenheit gebracht: Und zwar ist versteckter Text grundsätzlich in Ordnung, wenn er beispielsweise auf responsiven Webseiten genutzt und hier auf kleinen Bildschirmen ausgeblendet wird.

Nicht in Ordnung ist hingegen dauerhaft versteckter Text, der zum Beispiel dieselbe Farbe wie der Hintergrund hat und der offensichtlich dazu dient, Suchmaschinenrankings zu manipulieren. Das ist wenig verwunderlich. Seitenbetreiber, die solche Methoden anwenden, müssen zwar ebenfalls nicht mit einer Penalty rechnen, laufen jedoch Gefahr, dass die Rankings ihrer Seiten immer mehr nachlassen. Wer möchte das schon?

Hinterlasse eine Antwort