Bei Google gibt es offenbar einen deutlichen Rückgang an Featured Snippets in den Suchergebnissen.

Bei „Featured Snippets“ handelt es sich um längere Textschnipsel, die von Webseiten entnommen und direkt in den Suchergebnissen gezeigt werden. So erhält der Nutzer seine Antwort oft direkt auf der Suchergebnisseite und muss keine Webseite mehr anklicken.

Das hat für einigen Unmut gesorgt: Während die einen es für eine Art „Ritterschlag“ halten, wenn Inhalte ihrer Webseiten als Featured Snippets herangezogen werden, beklagen sich andere über nachlassende Besucherzahlen. Auch wurde durch diese Praxis eine Diskussion über die Zulässigkeit aus urheberrechtlicher Sicht angestoßen.

Zwar lässt sich mit dem Meta-Tag

<meta name=”googlebot” content=”nosnippet”>

verhindern, dass eigene Seiten als Featured Snippet herangezogen werden. Doch was nützt es, wenn stattdessen eine konkurrierende Website den Zuschlag erhält und weder diese noch die eigene Website Traffic erhält?

Deutlicher Rückgang an Featured Snippets festgestellt

Offenbar werden Featured Snippets seit dem 18. Februar deutlich seltener angezeigt. Das berichtet das Portal Search Engine Land in einem Beitrag. Demnach ist in verschiedenen SEO-Tools ein eindeutiger Rückgang an Featured Snippets zu sehen. Zuvor gab es bereits am 13. Februar einen Rückgang.

Ob es sich dabei um einen kurzzeitigen Aussetzer handelt oder ob sich eine Trendwende abzeichnet, wird sich in den kommenden Wochen zeigen. Viele Websitebetreiber dürften sich jedenfalls freuen, da sie nun wieder mit steigenden Besucherzahlen rechnen können.

 

Bild: Obi Onyeador / unsplash.com

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here