Noch ein Update: Google beginnt September 2022 Product Reviews Update

Die Update-Serie von Google reißt nicht ab: Nach dem Helpful Content Update und fast zeitgleich mit dem neuen Core Update, kommt nun das dritte – vierte! – große Google Update binnen kurzer Zeit. Denn das Product Reviews Update startet nur wenige Wochen nach Abschluss seines Vorgängers. Ganz klar – die SEO-Relevanz von Bewertungen nimmt zu. Das zeigt auch der ungewöhnliche Schritt, zwei Updates gleichzeitig laufen zu lassen. Google akzeptiert damit, dass Optimierer den Ursprung neuer Ranking-Verschiebungen nicht problemlos lokalisieren werden – „wahrscheinlich“ entstammten sie dem Product Reviews Update, so der Konzern, der es eilig hat. Im Bereich User-Bewertungen erforscht Google derzeit mehrere neue Features. Das Product Reviews Update gibt es erst seit 2021 und möchte die User-Experience zu Produkt-Bewertungen in der Suche verbessern. Im Gegensatz zum Core Update betraf es bisher nur englischsprachige Webseiten.

https://onlinemarketing.de/seo/core-update-google-parallel-product-reviews-update

Alten Content optimieren oder neuen kreieren? – Google gibt Rat

Wer mit seiner Website besser ranken möchte, kennt die Frage: Bestehenden Content optimieren oder lieber neuen erschaffen? Google-Analyst John Müller empfahl nun, die Nutzer-Erwartungen stärker zu berücksichtigen – und sein eigenes Tun genauer zu durchleuchten. Schreibe man über ein Thema, bei dem topaktueller Stoff erwartet wird? Oder befasse man sich mit Etabliertem, das sich kaum wandele? Dies sei keine SEO-Frage, sondern eine redaktionelle. Ob eine Mischung aus beiden Varianten vorzuziehen ist, entscheidet letztlich auch die Website-Größe. Sind die User eine hohe Fluktuationsrate an Content gewöhnt? Zeitsparend kann es sein, eine überschaubare Anzahl relevanter Seiten auszuwählen – und nur dort bestehenden Content zu optimieren.

https://www.seo-suedwest.de/8353-google-ist-es-besser-bestehende-inhalte-zu-optimieren-oder-neue-inhalte-zu-erstellen.html

Story-Segmente bei Instagram jetzt 60 Sekunden lang

Die beliebten Stories sind von Instagram nicht wegzudenken. Doch bisher konnten User ihre Kurzvideos, die Reels, dort nur segmentiert unterbringen, da Stories nur 15 Sekunden lang waren. Damit ist nun Schluss. Ein neues Update sorgt dafür, dass die eingefügten Reels in den Stories nicht mehr unverhofft unterbrochen werden. Bis zu 60 Sekunden laufen nun ohne Unterteilung. Geplant ist auch ein Reels-Button, mit dem sich eine Story mit einem Klick als Reel teilen ließe. Hintergrund der Verbesserungen ist Mitstreiter TikTok – in Sachen Kurzvideo-Nutzung Meta immer noch weit voraus.

https://onlinemarketing.de/social-media-marketing/videos-instagram-stories-60-sekunden-nicht-unterteilt

Bild:  Kelly Sikkema / unsplash.com

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here