Facebook nennt Grund für mehrstündigen Ausfall

Vergangenen Montag fielen die sozialen Netzwerke Facebook, WhatsApp und Instagram gleichzeitig für rund sechs Stunden aus. Facebook bestätigte zwischenzeitlich den Ausfall via Twitter und bekräftigte, das Problem schnellstmöglich zu beheben. Mittlerweile hat sich Facebook-CEO Mark Zuckerberg nun auch öffentlich über die Gründe des Zusammenbruchs geäußert und wischt damit Gerüchte eines Hackerangriffes beiseite. Die Unterbrechung der Kommunikation sei durch Konfigurationsänderungen an den Routern zustande gekommen, die für den Datenaustausch zwischen den Rechenzentren verantwortlich sind. Zuckerberg entschuldigte sich bei allen Usern für den Vorfall und versicherte zudem, dass keine Nutzerdaten durch Dritte ausgespäht worden seien.

https://www.onlinesolutionsgroup.de/blog/facebook-erklaert-den-ausfall-vom-4-oktober/

Großes Google-Update Anfang Oktober?

Experten aus der SEO-Szene wollen Anzeichen erkennen, dass ein großes Google-Update am 3. Oktober ausgerollt wurde. Nicht nur in den USA sind zu dem Zeitpunkt deutliche Veränderungen in den Suchergebnissen zu sehen, sondern auch im deutschsprachigen Raum. Zwar hat Google wie schon in der Vergangenheit ein solches Search Update nicht offiziell bestätigt, doch die Beobachtungen der Ranking Tracker SEMrush oder RankRanger zeigen deutliche Ausschläge. Zudem registrierten viele Webmaster erhebliche Tracking-Verluste, welche die Dimensionen des letzten Core Updates durch Google im Juni und Juli 2021 erreicht hätten. Nach dem ersten Oktober-Wochenende stabilisierten sich die Werte allerdings wieder.

https://www.seo-suedwest.de/7003-anzeichen-fuer-grosses-google-update-am-3-oktober.html

Instagram-Videos: IGTV und Feed-Videos ab jetzt in einem Format

Instagram fährt eine neue Strategie in Sachen Bewegtbild und führt die beiden Video-Formate IGTV und Feed-Videos zusammen. Die Kombination der beiden trägt ab sofort den naheliegenden Namen Instagram Video. Bisher liefen in der App jene Videos, die im Main Feed angezeigt wurden, und IGTV getrennt voneinander. Die Eigenständigkeit von IGTV konnte sich nicht wie erhofft durchsetzen – einen Verzicht auf die Funktionen bedeutet der Zusammenschluss jedoch nicht. Jetzt können sowohl kurze als auch längere Videos in einem Format geteilt werden. Dieser Schritt soll für mehr Übersicht sorgen und geschieht nicht ohne Grund: Laut Instagram würden Nutzer mehr als die Hälfte ihrer Zeit auf der Plattform damit verbringen, Videos zu konsumieren. Die erst kürzlich eingeführten und beliebten Reels bleiben von der Änderung unbetroffen.

https://www.futurebiz.de/artikel/instagram-videos-das-ende-von-igtv/

Bild: theofficepass / pixabay.com

 

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here