Neue Verknüpfungen in der Google Pay App

Die Bezahlplattform Google Pay glänzt nicht nur mit einem neuen Logo und Design, sondern auch mit einer neuen Möglichkeit sein Konto zu verknüpfen. Google veröffentlichte (zunächst nur in den USA) eine neue Version des Dienstes mit einer engeren Anbindung an Gmail und Google Fotos. So kann die App künftig die anderen Anwendungen nach erhaltenen oder abfotografierten Rechnung durchsuchen und diese in die Finanzplattform integrieren. Neben dem Rechnungsbetrag werden dabei auch Zahlungsempfänger, Datum und die Informationen zu den gekauften Produkten und deren Einzelpreise entnommen.

https://www.googlewatchblog.de/2020/11/google-pay-die-android-app-scannt-gmail/ 

Beta-Version der YouTube Audio Ads

Google möchte mit seinen Werbeanzeigen auf YouTube nun eine neue Zielgruppe auf der Video-Plattform erschließen: Musikliebhaber. Dafür startete Google kürzlich eine Beta mit Anzeigen im Audioformat. Zu sehen sind hierbei statt eines Videos dann einfache Animationen oder Standbilder. Die rein akustische Werbung soll sich an das Hörgefühl des Nutzers anpassen und ihn ohne visuelle Eindrücke erreichen.

Bei den dynamischen Paketen für Video-Kampagnen sollen die Videos nun auch in Musikkategorien gegliedert werden. Dies erlaubt Google die gewünschte Zielgruppe, beispielsweise Techno- oder Schlager-Fans, genauer zu erreichen. Das Audio-Anzeigenformat ist besonders nützlich für die Steigerung der Markenbekanntheit und der Reichweite. 

https://www.adseed.de/blog/sea-news-woche-47-2020/ 

Google: Konsistenz bei URL-Struktur ist wichtig

John Müller von Google gab kürzlich in den SEO Office Hours bekannt, dass eine uneinheitliche Struktur auf einer Website kein Problem für Google darstellt. Für die Suchmaschine spielt es prinzipiell keine Rolle, ob sich ein Inhalt unmittelbar unter der Domain oder in einem Unterverzeichnis befindet.

Was für Google allerdings entscheidend ist, ist eine konsistente Struktur der URLs, da so der Erfolg einer Seite besser gemessen und in der Google Search Console und in Google Analytics verfolgt werden kann. Wer seine Website umstrukturiert, sollte also darauf achten, ob sich dadurch auch die Struktur der URLs ändert – eine unsaubere Benennung sollte hierbei unbedingt vermieden werden.

https://www.youtube.com/watch?v=Cjg5xE5srS0&t=19m38s 

Bild: Copernico / Unsplash.com

Hinterlasse eine Antwort

Please enter your comment!
Please enter your name here