Yahoo BOSS wird eingestellt

Werbung

Ein weiteres Ende

Yahoo bot seit einigen Jahren einen Dienst an, mit dem dich Nutzer ihren eigenen Suchdienst basteln konnten. BOSS oder Build your own Search Service. Hierzu gab es sowohl eine API als auch Entwickler-Tools.

Doch wie so viele andere Dinge wird Yahoo auch diesen Service bald einstellen. Ab Ende März wird es BOSS daher nicht mehr geben. Yahoo empfiehlt seinen Nutzern, dann auf YPA umzusteigen.

BOSS

Yahoo ist also immer mehr dabei, sich von Diensten (und auch von Mitarbeitern) zu trennen. Der einstige Gigant scheint jedoch nicht in der Lage zu sein, sich aus seinem Tal zu befreien.

Und dies ist auch nicht weiter verwunderlich, denn Yahoo bietet heutzutage nichts mehr, was der Nutzer nicht auch woanders bekommen könnte – und das oft sogar besser. Es ist daher fraglich, wo der Weg der Firma in Zukunft hinführt. Eine wirkliche Innovation wäre wohl die einzige Chance, sich wieder Relevanz zu verschaffen.

Werbung

TEILEN

Nach meinem Studium der Politikwissenschaften (Schwerpunkt Diplomatie) habe ich im Juni 2015 das SEO Portal bei der imwebsein GmbH mitgegründet. Seit Januar 2017 bin ich nun als Chefredakteur für den redaktionellen Teil zuständig. Daneben kümmere ich mich als ehrenamtlicher Pressewart um die Öffentlichkeitsarbeit des Badminton-Club Tempelhof.

Hinterlasse eine Antwort